logo

Lulli Pulli

Zutaten:

125g LangkornReis
1 Bockwurst
1 Ei
2 Zwiebeln
Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer
Ketchup
Maggi Würze
Paprikapulver
Weißkrautsalat

Zeit: 25 min

Reis 14 min in leicht gesalzenem Wasser kochen. Wurst längs halbieren, längs vierteln und die Viertel in keine Stücke schneiden. Wurststücken in Butter anbraten. Das Ei daneben mit in die Pfanne schlagen und zum Spiegelei braten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Beides aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Erste Zwiebel in halbe Ringe schneiden, die in der gleichen Pfanne mit Butter glasig braten, mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Zweite Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in der selben Pfanne leicht anbraten. Reis dazu. Mit Pfeffer, Kräuter der Provence und Maggi Würze würzen. Alles ein paar Minuten anbraten. Bratreis in eine Schüssel, etwas andrücken, Spiegelei, Würstchen, Zwiebelhalbringe, Weißkrautsalat und einen Klecks Ketchup darauf verteilen. Lulli Pulli.

 

Weiter lesen 2 Kommentare

Knurpsis 2.0

Schönen guten Morgen <3

Die hutzlige Weihnachtszeit ist wieder angebrochen und da ich absolut kein Fan von Plätzchen bin, aber Mega-Fan von der Weihnachtsbäckerei bin, hatte ich letztes Jahr dahergesinnt, wie ich dieses Dilemma lösen könnte. Die Lösung: Knurpsis. Und dieses Jahr mache ich sie natürlich wieder.

Hier ein paar praktische Tipps:

Und hier nun das Rezept für alle, die Knurpsis auch gern backen… kochen… kühlen wollen 🙂

5 Tafeln Vollmilchschokolade
Ein Packung Gewürzspekulatius
Zimt

Die Schokolade kommt in einen Topf, der auf einen Herd, den auf die niedrigste Stufe stellen. Während die Schokolade vor sich hinschmilzt immer mal wieder umrühren. Den Spekulatius in eine Tüte und so lange mit dem Hammer drauf rumkloppen, bis die Krümel nicht mehr krümliger werden. Wenn die Schokolade vollständig flüssig ist, die Spekulatiuskrümel reinschütten, mit ein bisschen Zimt nachwürzen, Herd aus und umühren bis alles eine homogene Masse geworden ist. Auf ausgerolltem Backpapier kleine Häufchen aus der Schokoladen-Spekulatius-Masse türmen (je flacher desto desser, lässt sich später leichter abbeißen) und die Häufchen für 2 Stunden in den Kühlschrank. Fertig 🙂

Dosierung: auf eine Tafel Schokolade passen etwa 6-7 Stück Spekulatius.

Übrigens haben sich schon ein paar tapfere Köche an dieses Rezept gewagt <3

knurpsis

Lust bekommen, Knurpsis zu machen? Ich würd mich über ein Foto vom Ergebnis freuen

Hier noch der Spaß vom letzten Jahr:

Viel Spaß beim Backen und fröööööööhliche Weihnachten

Weiter lesen 4 Kommentare