fbpx
logo

Autor Archiv

Die 20 besten Gründe, warum sich die Schule lohnt inklammernicht :D

(Re-Upload, da ein Bot die Seite immer wieder aufgerufen hat)

Hey, Schule ist echt super!!! Geht weiter zu Schule! Dann werdet ihr es weit bringen! Wie? Schule ist sinnlos? Schule ist überflüssig? Niemand braucht Schule? FALSCH! Ich werde euch zeigen, dass Schule das wichtigste in eurem Leben ist und wenn sie das nicht ist, sollte sie das sein! Hier sind die 20 besten Gründe dafür. Und wenn dich die ersten 19 Gründe nicht überzeugen, dann wird es der 20. auf jeden Fall 😀

1. Schule bringt euch Dinge bei!… Naja, wenn man mal darüber hinweig sieht, dass 99,9% von dem, was man in der Schule lernt, man danach nie wieder brauchen wird.

2. In der Schule lernt man fürs ganze Leben! …also nicht unbedingt das, was im Lehrplan steht, denn das vergisst man wieder. Und das, wofür man sich interessiert, wird einem in der Uni, Ausbildung, Weiterbildung oder autodidaktisch eh nochmal in kürzerer, komprimierter und gezielterer Form beigebracht.

3. Schule fördert die Kreativität! … also eigentlich tut das nur der Kunstunterricht und auch nur dann, wenn man einen Lehrer hat, der kein subjektiver dummer Vollarsch ist und einen mit seinem Ego verdrischt, wenn man ein bisschen mehr Talent hat als er.

4. Schule lehrt dich, Probleme eigenständig zu lösen! … Mehr oder weniger, da dir alle Antworten vorgeschrieben werden und du nichts anderes tun musst, als sie auswendig zu lernen…

5. Aber zumindest Mathe bringt dir bei, Probleme eigenständig zu lösen, da du hierbei Lösungswege erlernst, die du dann anweden musst! … Das würde funktionieren, wenn Lehrer verstehen würden, dass die Thematiken aufeinander aufbauen und man in der 9. Klasse keine Wurzelfunktion nach x auflösen kann, wenn der Lehrer in der 7. Klasse ein dummer Vollarsch war und nie richtig erklärt hat, wie man eine einfache Funktion nach x auflöst, weil er meinte, dass das ja Grundwissen sei und so einfach ist, dass man das nicht richtig erklären muss.

6. Dafür fördert die Schule das Sozialleben! … in einem Umfeld, in dem Leistung das A und O ist…

7. Noten sind eine objektive Bewertung des Schülers! … und Lehrer sind der subjektive Faktor dazwischen.

8. Noten sind unumgänglich bei der Bewertung der Leistung eines Schülers! … Was ihr unter Leistung versteht, ist das, was ein Schüler leistet, um sich Wissen anzueignen und anzuwenden. Angesichts dessen, dass es Schüler gibt, die für eine 1 mal eben den Hefter durchgeblättert haben und andere, die für eine 3 Tage und Nächte durchgepaukt haben… wie objektiv soll diese Art der Bewertung dann noch sein?

9. Lehrer halten sich strikt an die Regeln, die ihnen vorgegeben werden! … und übersehen dabei zu fördernde Stärken oder auszumärzende Schwächen eines Schülers, weil alles nur nach Vorschrift und Schema F funktionieren muss.

10. In der Schule hat jeder Schüler die gleichen Chancen, weil alle gleich behandelt werden! … Ungeachtet ihrer Stärken, Schwächen, Talente, Interessen und Vorraussetzungen. Was in etwa darauf hinausläuft, dass eine Klasse aus einem Fisch, einem Elefanten, einem Pinguin und einem Affen besteht. Um Chancengleichheit zu gewährleisten, bekommen alle die gleiche Klassenarbeit, die darin besteht auf einen Baum zu klettern.

11. Aber zumindest bekommt jeder Schüler die gleichen Grundvorrausstungen und ein solides Allgemeinwissen mit auf den Weg! … Warum ist dann die erste Frage bei jedem Vorstellungssgespräch “Was unterscheidet Sie von anderen”?

12. Die Schule bereitet den Schüler aufs Leben vor! … durch standartisierte Tests über Mithose und nicht etwa darüber, wie man eine Wohnung mietet, seine Steuererklärung macht, einen Kredit aufnimmt, sich für einen Job bewirbt, Auto fährt, Sozialleistungen beantragt oder verantwortungsvoll mit dem Internet umgeht. Pffft, sowas ist doch nicht wichtig fürs Leben, also bitte.

13. Da die Schule vom Staat finanziert wird, kann sich jeder Ausbildung leisten! … Die Busfahrten, Arbeitshefte, Arbeitsbücher, Hausaufgabenhefte, Turnbeutel, Malfarben, Schere, Stifte, Schreibblöcke, Schnellhefter, Büromaterial, Ranzen und Schulfahrten ausgenommen.

14. Die Schüler müssen früh aufstehen, was sie zur Disziplin erzieht! … Wenn man davon absieht, dass im jugendlichen Alter die Leistungskurve um 7 noch im Nachtmodus ist und erst um 9 anfängt zu steigen. Biologie… und so… Aber der natürliche Biorhythmus ist eh nur eine Ausrede, um ausschlafen zu können.

15. Die Schüler haben nur vormittags Schule und den Nachmittag zur Selbstentfaltung! … und wenn man davon absieht, dass täglich 3 bis 4 Stunden Hausaufgaben hinzu kommen… was eine Menge Zeit ist, wenn man Unterricht teilweise bis um 4 hat.

16. Der Lehrplan wird immer auf dem aktuellsten Stand gehalten, sodass das Allgemeinwissen der Schüler von bester Qualität ist! … was zutreffen würde, wären wir noch in der Zeit der Industrialisierung, aus der die Grundform des Lehrplans stammt und Naturwissenschaften und Technik wichtig waren, um fähige Arbeiter für die Industrie zu bekommen. Heute werden genau diese Fächer bis hin zu anfänglichem Hochschulniveau ausgebaut, ungeachtet dessen, ob sich der Schüler dafür interessiert oder ambitioniert. Kreativität und Problemlösung sind die heutigen Ressourcen, die fehlen.

17. Aber wenigstens ist die Schule selbst auf dem aktuellsten Stand! … Mit ITC-Unterricht über Powerpoint und Netscape… einmal in der Woche… in der siebten Klasse… und dann nie wieder… und mit Lehrern, die keine Ahnung von Pädagogik oder Psychologie haben, die fröhlich ihren Stoff runterbeten, aber keinen Videorecorder bedienen können…

18. Die Optimierung der Arbeit an der Schule beruht auf handfesten Statistiken! … Die Leute, die diese Statistiken erhoben haben, kennen hoffentlich das Simpson Paradox… das besagt, dass Statistiken völlig wertlos sind, da sich ihr Ergebnis ins komplette Gegenteil kehren kann, wenn man die untersuchte Gruppe in kleinere Gruppen anderer Kriterien einteilt.

19. Sei doch wenigstens froh, dass du Schulbildung hast! In anderen Ländern gibt es keine Schulen! … oh ja, ich bin so froh durch die Schulpflicht gezwungen zu werden, täglich in eine Einrichtung zu gehen, die mich als Individuum nicht anerkennt, mich in vorgefertigte Formen presst, Eigenständigkeit tötet und bei Kindern Stresssyndrome erzeugt, die sonst nur Manager mit einer 60-Stunde-Woche haben, bis hin zu suizidalen Gedanken, weil man den Anforderungen nicht entspricht, egal wie sehr man sich den Arsch aufreißt… ja… so froh…

20. Schule ist… Schule hat… Aber Schule macht zumindest… …. GEH ZUR SCHULE, WEIL ERWACHSENE ES DIR SAGEN UND HÖR AUF, DINGE ZU HINTERFRAGEN!!! DU BIST EIN KIND UND HAST KEINE AHNUNG! ENDE DER DISKUSSION!

 

“Jeder ist ein Genie. Aber wenn du einen Fisch danach beurteilst, wie gut er einen Baum hinaufklettern kann, wird sich der Fisch sein Leben lang für einen Idioten halten.” – Albert Einstein

Weiter lesen Keine Kommentare

Ein zermürbender Schrecken ohne Ende

Triggerwarning: Depression, Self-harm

Es ist soweit. Seit einem Jahr kämpfe ich mit einer Depression, die einen erneuten Höhepunkt gefunden hat. Mittlerweile ist der Punkt, an dem ich noch in der Lage bin, zu arbeiten, weit überschritten, deswegen werde ich eine Zwangspause einlegen müssen.

Was ist passiert?

2020 ist passiert. Als die Krise begann, war ich noch guter Dinge, dass es nicht länger als einen, maximal zwei Monate dauert und wir dann wieder zur Normalität zurückkehren können.

Weiter lesen Keine Kommentare

Warum ich den Manga ein paar Cent teurer machen musste

(English down below)

Der Preis für die Mangabände ist wohl kalkuliert und nicht einfach zusammengesponnen. Er setzt sich zusammen aus den Herstellungskosten für die Druckerei, meinen Arbeitsstunden, den Lebenshaltungskosten für mein Büro und Atelier, Verbrauchsgüter wie Stifte und Papier, Inflation und prozentuale Risikofaktoren, aufgerechnet auf die Verkaufszahlen vom letzten Verkauf. Ihr alle wisst, dass alles, was ihr habt, konsumiert und benutzt über die Zeit immer teurer wird. Lebenshaltungskosten, wie Nahrungsmittel, Strom, Miete und Wasser sind für euch gestiegen und ebenso für mich. Darüber hinaus verliert Geld durch die Inflation immer mehr an Wert. Das ist der Grund, warum man für ein Sparkonto Zinsen bekommt und warum jeder – einschließlich mir – seine angebotenen Produkte jedes Jahr etwas teurer machen muss, um den Geldwertverlust auszugleichen. Und gerade dieses Jahr kam nun auch etwas hinzu, das den prozentualen Risikofaktor sehr in die Höhe getrieben habt. Der Ausfall der Buchmesse hat ein wahnsinniges finanzielles Loch in meiner Kasse hinterlassen, wie ich im Livestream vom März ausführlich erklärt hatte. Noch dazu wohne ich in einem Bundesland, indem Selbstständigen nicht geholfen wird. Alle anderen Bundesländer bekommen rückzahlungsfreie Soforthilfen bis teilweise 9000 Euro. In Sachsen wurde lediglich ein Kredit bis 3000 Euro angeboten. Kleinstunternehmern, wie ich es bin, die jedes Jahr mit ihrem Einkommen gerade so auf Null kommen und keine Rücklagen haben, nützt ein Kredit aber herzlich wenig. Ob ich jetzt 3000 Euro Schulden habe oder in drei Jahren 3000 Euro Schulden habe macht keinen Unterschied. Das Problem bleibt das gleiche. Ein Kredit verschiebt das Problem lediglich. Das alles summiert hat mich dazu gebracht, den Preis der Mangas erhöhen zu müssen.

 

The price for the manga volumes is well calculated and not simply spun together. It is made out of the production costs for the print shop, my working hours, the cost of living for my office and studio, consumer goods such as pens and paper, inflation and percentage risk factors, calculated on the sales figures from the last sale. You all know that everything you posess, consume and use becomes more and more expensive over time. Living costs, like food, electricity, rent and water have increased for you and also for me. In addition, inflation is making money lose value. This is the reason why you get interest on a bank savings account and why everyone – including me – has to make the products on offer a little more expensive each year to make up for the loss in value. And just this year something was added that pushed the percentage risk factor very high. The failure of the book fair left an insane financial hole in my box office, as I explained in detail in March’s livestream. In addition, I live in a federal state in which the self-employed are not helped. All other federal states receive non-refundable emergency aid of up to 9,000 euros. In Saxony, only a loan up to 3000 euros was offered. A small business, like me, who just hit the zero mark per year and has no financial reserves, is of little use to a loan. It doesn’t make any difference whether I have a debt of 3,000 euros now or in three years. The problem remains the same. A credit just postpones the problem. All this added up made me have to raise the price of the manga.

 

Weiter lesen Keine Kommentare

Danke!!! – Warum der Glaube an ein Ziel so wichtig ist

Ich wollte kurz mal inne halten und diesen kleinen Artikel hier verfassen, um euch einerseits für eure Hilfe zu danken und andererseits einen kleinen Einblick ins Leben eines Indie-Zeichners zu geben.

Was ist eigentlich ein Indie-Zeichner?

“Indie” ist die Abkürzung für “Independent” und bedeutet, dass man dieses Indie-Projekt – was auch immer das für eines ist – alleine bewerkstelligt. Das Gegenteil von Indie-Produktionen sind

Weiter lesen Keine Kommentare

Fourth Instance Progress

58%
Fourth Instance for another half a year?
58%

Would you also like to know how the manga continues and how the story about Noel and Michael will end? Then support the project and help, along with many others, to get Fourth Instance for another six months:

 

Weiter lesen Keine Kommentare

Die Erstauflage von Band 1 Staffel 1

Eine kleine Erklärung zur ominösen Erstauflage von Band 1 Staffel 1. Als ich damals 2013 anfing, das Konzept von Fourth Instance zu schreiben, habe ich mit der Ausarbeitung nicht wirklich lang gewartet, weil ich es einfach nicht mehr erwarten konnte, mit dem Projekt endlich anzufangen. Ich war absolut übermütig. Demnach war das Konzept auch denkbar unausgereift und hatte jede Menge problematische Stellen im Plot. Ergebnis ist diese Erstauflage, die den Lesern zwar gefallen hat, aber ich habe deutliche Kritik von Experten bekommen, die gemeint haben, so kann ich es nicht stehen lassen. Zu dem Zeitpunkt war Band 2 sogar schon im Testdruck. Ich habe mir die Kritik zu Herzen genommen und die gesamte Geschichte von Staffel 1 geändert. Heute könnt ihr genau diese geänderte Geschichte online lesen und als Manga kaufen. Einziges Zeitzeugnis meiner kopflosen, naiven Aktion ist diese Erstauflage, die – sollte sie einmal ausverkauft sein – auch nicht wieder aufgelegt wird. Es ist ein absolutes Sammlerstück und hat nur für echte Fans, Sammler und Leser der ersten Stunde einen tatsächlichen Wert. 

Weiter lesen Keine Kommentare

LFDW6

Vorweg: Ich liebe euch hart, ich schreibe keinen Hate, das hier ist meine subjektive positive und auch kritische Einschätzung.

 

Die Pre-Show

Die war unfassbar UNFASSBAR gut! Wirklich, das meine ich absolut ernst. Dieser Blick hinter die Kulissen, der nicht einfach mal ein kurzer Kameraschwenk ist, sondern wirklich lang und ausführlich gemacht wurde, war einfach super. Zu wissen, wie es hinter den Kameras aussieht, wie die Location aussieht, wer überhaupt die ganzen Gesichter sind, die zum Team gehören, wie das Catering aussieht, einfach alles! Es lässt einen noch mehr Teilhaben an dem ganzen Aufwand, der dahinter steht. Man steckt noch viel mehr in der Sache drin, fühlt sich eingebunden in den Prozess und als kleiner Teil davon. Frodo hat darüber hinaus auch eins A moderiert. Respekt an ihn, das war echt prima. Ich bitte auf Knien darum, dass das nächste Jahr nochmal kommt.

Weiter lesen

Mega Manga/Artbook Sale

  • One Piece: Band #1, Band #1-50, Blue, Red, Wanted
    Neon Genesis Evangelion Band #1-8
    Card Captor Sakura Band #1-12
    DNAngel Band #1-12
    Angelic Layer Band #1, Band #1-5
    X 99 Band #1-4, Artbook (30€) 
    Detektiv Conan Band #1-4
    Cowboy Bebop Band #1-3
    Battle Angel Alita Band #8
    Digimon Band #1, Anime Comic, Japanischer Anime Comic 
    Stigma
    Calling you
    Jim no Angel Band #2
    Manga Zeichenkurs
    Chu Chu Chu Band #1
    Kamikaze Kaito Jeanne Artbook (20€)
    Magic Knight Rayearth Artbook #1 und #2 (je 20€)
    Sailor Moon Artbook 1, 3, 4, 6 (je 15€)

    Die Bücher haben leichte Gebrauchsspuren. Alle Mangas kosten 2,50 € zzgl. Verpackung und Versand. Jeder 10. Manga ist kostenlos. (Das heißt, wenn du zwanzig Mangabände bestellst, bezahlst du nur 18 davon). Artbookpreise variieren, Preis steht daher direkt im Info-Bild. Ich handle auch. Und ja, ich weiß, dass da Sammlerstücke darunter sind, die das zehnfache wert sind. Bitte keine Kommentare dazu. Ich weiß es und wer ein Sammlerstück ergattert, kann sich darüber gern freuen. Was nicht verkauft wird, geht an die Spende.

    Geschenk: Ab Bestellwert von 25 € gibt's eine kleine Zeichnung als Dankeschön
    Preis + Versandkosten (abhängig von Land und Bestellgröße)
    Rabatt-Hinweis: Ab Bestellwert über 50 € gibt es 5 € Rabatt, ab einem Bestellwert von 100 € gibt es 10 € Rabatt.

  • Sendedaten

  • Wichtig hierbei: Wenn ihr etwas bestellt, dann erklärt ihr euch mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Widerrufsbestimmungen einverstanden. / Please read the general terms and conditions

Weiter lesen Keine Kommentare