logo

5 Pen and Paper Game Master

Ich habe jetzt schon so einige Pen and Paper Sitzungen erlebt, verschiedene Spieler, verschiedene Spielleiter, und langsam sehe ich Muster in deren Handlungsweisen. Hier folgt nun meine Liste von 5 Pen and Paper Spielleitern. 
PS: Etwaige Gemeinsamkeiten mit realen Spielleitern sind Rainer Zufall.
PPS: Das alles ist natürlich nur lustig gemeint. Ich will damit niemandem auf den Schlipps treten. Ich bin riesiger Pen and Paper Fan. Liebe für die Welt <3

Der knuddelige Allwissende 

“Du kriegst ‘n Erfahrungspunkt”

Er weiß einfach alles. Er kennt jeden Winkel in der Welt, jedes Dorf mit Namen, jeden Einwohner aus diesem Dorf mit Hobby und Schuhgröße. Ihm klebt das Regelwerk im frontalen Cortex und die Lore an der Innenseite seiner Augenlider. Alles notiert er sich, nichts vergisst er je. Er ist Improvisationstalent wenn es darum geht, neue Situationen, Charaktere oder Plottwists zu kreieren ohne Netz und doppelten Boden. Er hat eine knuffige Art, mit seinen Spielern umzugehen. Selbst Misserfolge, dumme Ideen oder chaotisch mangelnde Disziplin werden von ihm liebevoll behandelt. In jeder noch so schlechten Situation findet er eine charmante Art, das Positive darin zu sehen. Er lässt mit sich verhandeln, solange alles glaubhaft und logisch erklärt werden kann. Und selbst wenn es das nicht kann, kann man ihn mit einem witzigen oder unvorhersehbaren Kniff dennoch überzeugen.

Der nimmersatte Sadist

„Stabi-Wurf… Hehehe…“ 

Sein breites Grinsen am Anfang jeder Runde schüchtert jeden Spieler sofort ein und lässt ihn wissen „Heute bist du dran…“. Er weiß, was er tun muss, um seine Lämmer über die Klippe zu lenken und macht es bewusst nicht, weil er ihren Angstschweiß so gern riecht. Er ist gut vorbereitet, kennt das Regelwerk. Es gibt keinen Kniff, der ihn überraschen könnte oder den er nicht in eine Bahn lenken könnte, die den Spieler wieder ins Unglück stürzt. Er spielt am liebsten mit Angst, schlimmen Vorahnungen und Hoffnungslosigkeit. Kein Fehltritt entgeht seinem scharfen Blick. Mit hartem Regime lässt er Würfel sprechen. Zugeständnisse räumt er nicht ein, es sei denn, es amüsiert ihn.

Der helgeschneidereske Kindergärtner

„Nein! Herr Gott! Weil du nie Handschuhe trägst!“

Er hütet seine kleinen Schäfchen, die alle noch laufen lernen müssen, auch wenn diese Schäfchen in Wirklichkeit ein Haufen kopfloser Hühner sind, die ohne mit der Wimper zu zucken lachend in eine Kreissäge rennen. Mit einer Engelsgeduld erklärt er wieder und wieder, was passiert, was die Regeln sagen, welche Möglichkeiten man hat und versteht es wie kein zweiter, nach dem fünfzigsten dummen Fehltritt eines Spielers Schadensbegrenzung zu leisten, um ihn zumindest über die nächste Runde zu retten. Sein schauspielerisches Talent ist unübertroffen, um seine kopflosen Schäfchen mit den Gedanken beim Spiel zu halten und sie möglichst sicher und geruhsam in eine fantastische Welt gleiten zu lassen.

Die eiserne Faust

„Bei waffenlosem Schaden an dieser Kreuzung während dem zweiten Erntemond gilt dein Fuß als Munition.“ 

Das Regelwerk ist bei ihr Gesetz. Jede Abweichung ist eine Beleidigung. Die eiserne Faust wählt auch nur Regelwerke, von denen sie sicher ist, dass sie gut gebalanced sind. Dann lernt sie das Regelwerk auswendig, weil sie weiß, dass auch ihre Spieler das Regelwerk bis in die letzte Ecke kennen. Dann wird gespielt, es werden Punkte gesammelt, es wird gelevelt und wenn irgendeine Meinungsverschiedenheit auftritt wird mit dem Regelwerk und NUR mit dem Regelwerk argumentiert. Nichts ist wichtiger, als der akkurate Kampf und die gewonnenen Erfahrungspunkte, die fair nach Tabelle und Taschenrechner verteilt werden. Als XP-Sammler, Dungeon-Looter und Kampferfahrener ist man bei der eisernen Faust goldrichtig.

Der chaotische Clown

„Du willst den Wasserfall anzünden? OK. W12 Schaden.“ 

Bei ihm geht alles drunter und drüber. Egal ob man mit einem Bleistift ein Auto kurzschließen will oder in Neonfarben gekleidet schleichen will oder sich lieber quer durch den Planeten gräbt, weil das sicherer ist, der chaotische Clown wird es zulassen und dich darauf würfeln lassen. Leb aber auch mit den Konsequenzen, die sich daraus ergeben können. Ein Abend mit ihm kann von witzig bis katastrophal alles abdecken. Er ist eine Wundertüte an schrägen und zugegeben physikalisch nicht immer einwandfreien Einfällen, die auf sehr bizarre Weise unterhalten, auch wenn das Regelwerk dabei mehr als bis zur Unkenntlichkeit verbogen werden muss.

So viel zu meinen Erfahrungen. Habe ich bestimmte Arten von Game Mastern vergessen? Kennt ihr noch andere Game Master? Erkennt ihr euch in einem von meinen 5 wieder? Oder spielt ihr ganz anders? Würde mich interessieren.

()_()
(oo )N
HasiAnn

Weitere Artikel zum Thema:

Thabor – ein geiles PnP

Die S.P.A.C.E. Charaktere

An diesen drei Dingen bin ich als Zeichner gescheitert

Warum Telefonieren für mich der absolute Horror ist

So entwirft man aus dem Stegreif interessante Charaktere

 

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Muffina

    |

    Ich hab ganz viel Hauke, aus den ersten Tears und Beards Runden, beim Kindergärtner raus gelesen xD

    Reply

    • Avatar

      HasiAnn

      |

      Ja XD erste Referenz gefunden.

      Reply

Kommentieren