logo

Archiv für Oktober, 2016

Epos Seite 52-61

[Ganzes Epos lesen]

Abel bedeutet mir etwas… Als ich ihn heute morgen berühren durfte… seine Geräusche, seine Stimme, sein Anblick… Es war alles viel intensiver, als ich es je bei einem Dismentis erlebt hatte. Es war anders…
Leon: Das klingt nicht dumm… Ich kann nachvollziehen was du meinst… Du bist verliebt.

patreon_logo[Kleines Dankeschön für meine Supporter]

Gabriel guckt überrascht aus der Wäsche.
Gabriel: Ich bin was?!
Leon: Verliebt. Du hast doch gewusst, worauf du dich einlässt, als du mit ihm diesen Teufelspakt abgeschlossen hast.
Gabriel: Äh, nein, eigentlich nicht. Es ist doch natürlich für einen Dämon, Menschen zu töten. Daher dachte ich, wenn mich der Teufelspakt an ihn bindet, besteht keinen Grund mehr ihn zu töten. Dass es auf so viel… äh… Liebe… hinausläuft, davon war ich nicht ausgegangen.
Leon: Aber es ist doch nicht schlimm, oder?

Weiter lesen Keine Kommentare

Epos Seite 1-52

Akt 1 – Mein Besitz Noel

Ein Schloss in Transilvanien, auf einer Klippe über einem See. Mai, Ende 19. Jahrhundert.

Noel, ein etwa 17-jähriger Junge, mit kurzen, glatten Haaren, in einem schwarzen Anzug und weißem Hemd, arbeitet in der Waschküche, wäscht einen ganzen Stapel Klamotten, der mehr zerfetzt ist, als dreckig. Er hört Leon im oberen Stockwerk im Musikzimmer Geige spielen. Er hat die Tür nur angelehnt. Leon, ein großgewachsener junger Mann, mit langen schwarzen, zu einem lockeren Zopf geflochtenen Haaren, in legerem Outfit, gehört das Schloss.

Noel ist damit beschäftigt, neben seiner Tätigkeit lauthals zu nörgeln. Der Türklopfer am Haupteingang wird betätigt. Sein Klopfen hallt durchs ganze Schloss. Da es zu Noels Aufgaben gehört, öffnet er die Tür und steht mit geweiteten Augen einem kopflosen Boten gegenüber. Der Bote gibt dem Jungen einen mit rotem Wachs versiegelten Brief und verlässt wortlos das Anwesen. Verwirrt aber keines wegs ängstlich nimmt Noel den Brief entgegen, schließt die Tür, geht die Stufen in den nächsten Stock nach oben und klopft an die Tür vom Musikzimmer.
Noel: Le-Leon…?
Leon: Was gibt es?
Noel: Gerade ist das hier angekommen.

Weiter lesen Keine Kommentare

3 Tage

Hi Leute,

nicht erschrecken, neue Seiten kommen ab sofort nur noch alle 3 Tage. Ich bin leider krank geworden und mir geht’s nicht mehr ganz so gut. Ich muss dringend aufpassen, wie ich mir meine Kraft einteile. Das wird sich jetzt auch eine etwas längere Zeit so dahinziehen. Ich muss auch neue Projekte beginnen, da mir sehr bald das Geld ausgehen wird. Daher ist es unumgänglich, dass der Manga ein wenig zurückbleiben muss. Ich werd versuchen, dass baldig wieder aufzuholen, aber jetzt muss ich die Zeit leider etwas beschneiden. Ich hör nicht auf, keine Bange, aber mir fehlt momentan wirklich die Kraft.

Weiter lesen 3 Kommentare